Leben auf dem Bauernhof - LFG Event vom 4.9.2019

Am 4. September war die LFG mit über 40 Personen zu Besuch bei Familie Buholzer auf dem Hof Gabeldingen. Bei spätsommerlichen Temperaturen begrüsste der Präsident Heini Wachter alle Anwesenden. Er habe in seiner Jugend viel auf dem Hof Gabeldingen verbracht, weshalb er sich zum Landwirt ausbilden liess und seither eng mit der Landwirtschaft verbunden sei.


Der 42 ha grosse Bauernhof, idyllisch gelegen am Sonnenberg, wird bewirtschaftet von Urs Buholzer und seinen Eltern Gody und Margrit Buholzer. Der IP-Suisse-Betrieb setzt auf Milchwirtschaft und Urs Buholzer hat sich der Zucht von langlebigen Braunviehkühen verschrieben.


Der Rundgang durch den Freilaufstall zeigte eindrücklich, dass das Tierwohl bei der Familie Buholzer erste Priorität hat. Neuste Errungenschaft ist eine Sonnenblende beim Freilaufstall, um die Kühe vor der starken Sonne zu schützen. Was für Kriterien eine angehende „Miss Kriensertal“ zu erfüllen hat, konnte Urs Buholzer anschaulich erklären. Vom Becken bis zu den Hufen muss alles stimmen.


Der Hofladen auf Gabeldingen wird rege benutzt und ist das Reich von Margrit Buholzer. Frische Bio-Produkte sind beliebt und im Hofladen in breiter Auswahl erhältlich. Wegen der grossen Nachfrage ist ein grösserer Hofladen in Planung.


Am Schluss waren alle Besucher zum Apéro und feiner Fleisch-Käseplatte eingeladen, das Fleisch stammte natürlich vom Hof Gabeldingen. Heini Wachter danken wir herzlich für diesen gelungenen Anlass.


Generalversammlung vom 15. April 2019

Präsidentin Gaby Wiederkehr durfte 37 Mitglieder zur 37. GV der LFG im Restaurant Grüenebode begrüssen. In ihrem Jahresbericht blickte Gaby Wiederkehr zurück auf den spannenden Event in der Brauerei Eichhof mit Degustation von sechs Spezialbieren. Erfreulich ist, dass die LFG wiederum einige neue Mitglieder begrüssen darf. Es sind dies Franziska Sprunger und Barbara Bolzern.

 

Das LFG-Präsidium wird im Turnus alljährlich neu vergeben. Heini Wachter wird Nachfolger von Gaby Wiederkehr-Ramp und Rita Stocker wird neue Vizepräsidentin. Beni Stocker hat nach langjähriger Tätigkeit im Vorstand seinen Rücktritt auf die GV 2019 eingereicht. Er hat sich während 15 Jahren aktiv für die LFG engagiert und wurde mit einem schönen Präsent verdankt.

 

Nun durfte die Versammlung die angekündigte Gastreferentin Gabrielle von Büren-von Moos begrüssen. Sie hat einen sehr spannenden und vielfältigen beruflichen Werdegang, mit Schwerpunkt in der Gesundheits- und Bildungspolitik, ist diplomierte Pharmazeutin und Juristin mit Anwaltspatent des Kantons Luzern. Gabrielle von Büren hat das Risiko-, Beschwerde- und Wissensmanagement im Kantonsspital Luzern geleitet und arbeitet derzeit als Business-Coach & Sparringpartner für Führungspersonen.

 

In ihrem halbstündigen Referat ging Gabriella von Büren auf die Thematik Eigenverantwortung ein. Wo braucht es Regeln, wo braucht es keine? Wie kann sich ein Team oder eine Gesellschaft ohne fixe Regeln organisieren? Wie funktionieren ungeschriebene Gesetze?  Was hat Eigenverantwortung mit Regeln, Risiko und Bildung zu tun? Ein durchaus liberales Thema, welches auf grosses Interesse stiess.

 

Ein feines Nachtessen im schön aufgedeckten Grüenebode-Säli rundete den gelungenen GV-Abend ab. 


Werkstattgespräch Herbst 2018 im Eichhof

Rund 25 Mitglieder der LFG liessen sich durch die Brauerei Eichhof führen. Margrit Bünter, bereits seit über 20 Jahren im Besucherdienst bei Eichhof tätig, präsentierte uns mit viel Begeisterung den Prozess des Bierbrauens in Luzern, bzw. auf der Grenze zur Gemeinde Kriens. Sudhaus, Lager, Logistik und Schalander, das alles gehört dazu. Die anschliessende Bierdegustation mit sechs Spezialsorten war für die meisten LFG Mitglieder eine Premiere. Wie degustiert man Bier? Worauf ist zu achten? Was sind die Unterschiede? Jetzt wissen wir’s! Herzlichen Dank unserer Präsidentin Gaby Wiederkehr für die Organisation dieses Anlasses. Gaby hat eine besondere Beziehung zum Eichhof, war sie doch als Kind in einer Dienstwohnung auf dem Fabrikareal aufgewachsen.   

 


Generalversammlung vom 23. April 2018

Die 36. GV der LFG im Restaurant Schwyzerhüsli war mit 41 Mitgliedern sehr gut besucht.

Der diesjährige Präsident Diego Dalla Bona eröffnete pünktlich um 19.30 Uhr den formellen Teil. Seinen Jahresbericht hielt er bewusst kurz und bündig. Diego blickte zurück auf den gelungenen Herbstanlass mit dem Besuch der privaten Kunstsammlung Anliker in Emmenbrücke. Erfreulich ist, dass die LFG wiederum einige neue Mitglieder begrüssen darf. Es sind dies Sandro und Priska Ercolani, Rene und Karin Brawand, Stefan und Jeannine Fallegger und Erwin Schwarz.

 

Das LFG-Präsidium wird im Turnus alljährlich neu vergeben. Gaby Wiederkehr-Ramp wird Nachfolgerin von Diego Dalla Bona und Heini Wachter wird neuer Vizepräsident.

 

Als Gastreferent konnte für heute Abend Dr. Felix Howald, Direktor der IHZ, Handelskammer der Zentralschweiz gewonnen werden. Felix Howald vermittelte in seinem halbstündigen Referat einen spannenden Einblick in die Zentralschweizer Wirtschaft. Die hiesigen Wirtschaftsdaten sind derzeit gut und sogar etwas besser als im Schweizerischen Durchschnitt. Die grossen Hürden für die KMU-Wirtschaft sieht Felix Howald in der Überregulierung, in den Gefahren der digitalen Revolution und im Fachkräftemangel, der sich durch alle Branchen zieht. Die IHZ bekämpft zudem vehement die kommenden drei Volksinitiativen: Die Vollgeld-Initiative, die Selbstbestimmungs-Initiative und die Unternehmerverantwortungs-Initiative.

 


Exklusive Kunstführung bei Anliker

Das liessen sich rund 30 LFG-Mitglieder nicht entgehen: Die Besichtigung einer grossartigen Kunstsammlung, die nicht öffentlich zugänglich ist. Das Bauunternehmen Anliker ist bekannt für die Förderung der Zentralschweizer Kunstszene. Über 1000 Einzelstücke und Werkgruppen haben sich in den vielen Jahren angesammelt. Eine schöne Auswahl dieser Bilder wird in den Räumlichkeiten der Anliker-Firmen präsentiert.

 

Unser diesjährige Präsident Diego Dalla Bona – beruflich seit vielen Jahren bei Anliker in leitender Stellung tätig – konnte die Türen für eine exklusive Führung öffnen. Karl und Isolde Bühlmann führten uns am 7. November 2017 als profunde Kenner der Kunstszene durch die Räumlichkeiten, erläuterten Werkgruppen und erzählten überraschende Geschichten zu Bildern und Künstlern. 

 

Xaver Sigrist, CEO und Verwaltungsratspräsident begrüsste die LFG Mitglieder persönlich und stellte sein Unternehmen in kurzen Worten vor. Als Gesamtanbieter mit rund 1300 Mitarbeitenden ist ANLIKER eine der führenden Unternehmungen in der Baubranche – als Bauunternehmung, Generalunternehmung, Immobilienentwicklung und -bewirtschaftung unter einem Dach. Hochhäuser, Wohn- und Gewerbegebäude, Strassen, Sportstadien, Brücken, Tunnels u.v.m gehören zum Leistungsbereich.


Generalversammlung vom 24. April 2017

Die 35. GV der LFG im Restaurant Obernau war mit 40 Mitgliedern sehr gut besucht. Es ist erfreulich, dass sich fast die Hälfte aller Mitglieder einen Abend mit liberalen Kolleginnen und Kollegen reserviert hat. Und es zeigt, dass der Verein auf dem richtigen Weg ist. Das Konzept, Geselligkeit zu pflegen, verbunden mit einem spannenden Gastreferat, kommt gut an. 

 

Durch den geschäftlichen Teil der GV führte die diesjährige Präsidentin Eva Gerl kompetent und charmant. Im Jahresbericht blickte sie mit Stolz auf ihr Vereinsjahr zurück. Als Gastreferent hat Thomas Lammer – diesmal nicht in seiner Funktion als FDP-Fraktionschef, sondern als Vermögensverwaltungsexperte der LUKB – zum Thema Negativzinsen referiert. Er zeigte auf, warum die Zinsen tief sind und vorläufig tief bleiben und erläuterte, dass es wichtig ist, den Zins immer im Verhältnis zur Inflation zu sehen. Ein Null-Zins bei einer Minus-Teuerung ist für den Sparer besser, als 2% Zins auf dem Sparguthaben bei 3% Inflation.

 

Als nächster Präsident der LFG wird Diego Dalla Bona seines Amtes walten. Neu in den Vorstand wurde Gaby Wiederkehr-Ramp gewählt, herzlich willkommen. Beat Tanner wurde mit grossem Dank für sein Engagement aus dem Vorstand verabschiedet. Er hat in seinem Amtsjahr mehrere Neumitglieder gewinnen können und einen sehr spannenden Abend mit dem bekannten Referenten und Nahostexperten Albert Stahel organisiert. Leider konnte Beat Tanner nicht persönlich an der GV teilnehmen.

 

Neue LFG-Mitglieder: Rene und Karin Brawand, Stefan und Jeannine Falleger, Erwin Schwarz  


Werkstattgespräch Schauensee

Unser Werkstattgespräch fand am 28.10.2016 auf Schloss Schauensee statt, von allen Kriensern liebevoll Schlössli genannt. Auf Grund einer Grippewelle gab es einige Abmeldungen, was von den Anwesenden sehr bedauert wurde. Eva, die Präsidentin der LFG, führte kurz in die Faszination der Schlossgeschichte ein – die von Hansruedi erweitert und ergänzt wurde. In gemütlicher Runde klang der Abend bei feinem Apero, interessanten Ausführungen von Alex Willi zur Schlossgeschichte,  Plausch und geselligen Miteinander aus. 


Wetterfester Wahlkampf der FDP Kriens

Mit drei Standaktionen machte die FDP Kriens auf ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und Einwohnerratswahlen vom 1. Mai 2016 aufmerksam. Das Wetter spielte oft nicht mit, trotzdem war der Stand zu jedem Zeitpunkt gut besucht. Auf dem Dorfplatz, beim Schappe-Center und auf dem Hofmattplatz wurde dem Publikum Risotto und Getränke offeriert – die beste Gelegenheit für persönliche Gespräche. Am Samstag 23. April gab's zudem hohen Besuch: Petra Gössi, die neu gewählte Präsidentin der FDP Schweiz machte ihren Antritt in Kriens zum ersten offiziellen Termin im Kanton Luzern. Zudem erwiesen Robert Küng, Regierungsrat des Kantons Luzern, Peter Schilliger, Nationalrat,  und Johanna Dalla Bona den Krienser Liberalen die Ehre.


Generalversammlung vom 25. April 2016

48 stimmberechtigte Mitglieder der LFG und 8 Gäste fanden sich am Montag 25. April zur GV für das Vereinsjahr 2015 im Restaurant Grüenebode ein.


Diese erfreuliche Rekordbeteiligung hatte wohl mindestens drei Gründe:
- Die FDP steht im Endspurt der Gemeinde-Wahlen
- Die LFG durfte 15 Neumitglieder begrüssen bei nur 1 Austritt
- Das angekündigte Referat von Prof. Albert A. Stahel versprach Spannung

Präsident Beat brachte den offiziellen Teil der GV im Express-Tempo über die Bühne, ebenso Beatrice Senn die finanzielle Runde. Mit Dankesworten und Blumen wurde Rita Berger turnusgemäss aus dem Vorstand
verabschiedet und Diego Dalla Bona neu aufgenommen. Eva Maria Gerl übernimmt bei grossem Applaus das Präsidium und hält eine 3-minütige Antrittsrede im schönen Tiroler Dialekt. Der aktuelle Vorstand setzt sich somit zusammen aus Eva Maria Gerl, Diego Dalla Bona, Beat Tanner, Beatrice Senn und Beni Stocker.

Das Gastreferat von Prof. Albert A. Stahel zum Thema «Kriege in der Gegenwart und die Sicherheit Europas» hielt, was es versprach: Informationen aus erster Hand, profunde Kenntnisse der geopolitischen Situation und
persönliche Einschätzungen, die leider ein eher düsteres Bild der Weltlage vermittelten.

Unsere Gäste, Ständerat Damian Müller und Kantonalpräsident Markus Zenklusen richteten ihrerseits ein (positiv gefärbtes) Grusswort an die LFG-Versammlung. Ein schöner Abschluss für eine äusserst gut besuchte und interessante LFG-GV 2016.

 

Unsere Neumitglieder:

Bachmann Kurt und Ruth / Banz Daniel, Bedachungen & Fenster / Brügger Roman / Dahinden Roland /
Döös Philipp, Seriag AG / Hammer Jost, Rest. Grüene Bode / Marty-Koch Robert und Priska / Rösch Daniel / Rösch Roland / Rösch Tanja / Senn Jacqueline / Zimmermann Jacqueline / Ziemmsen Jürg


Buchvernissage

Liberale Spuren in Kriens

 

Die beiden Initianten Roger Erni und Beni Stocker, wie auch der redaktionelle Leiter Jürg Studer freuen sich über die sehr gut besuchte Vernissage vom 26. August im Foyer Pilatus Kriens. Rund 70 Krienserinnen und Krienser folgten der Einladung und liessen ihr persönliches Exemplar von den Autoren signieren. Nationalrat Peter Schilliger gehörte zu den allerersten Lesern des Buches und hielt die Laudatio zur neuen Publikation. Ständeratskandidat Damian Müller richtete eine Grussbotschaft an die Gäste.

 

Weitere Angaben zu den Machern sowie Bestellinfos finden Sie unter www.liberale-spuren.ch.


Besichtigung VBL 9. November 2015

Rund 30 LFG-Mitglieder fanden sich zur Besichtigung der VBL-Betriebsgebäude an der Tribschenstrasse in Luzern ein. Mit einem Apéro im städtischen Jugendtreff Treibhaus wurde der interessante Werkstatt-Abend eingeläutet. Die Führung in zwei Gruppen zeigte auf, wie die VBL mit ihrem grossen Personalbestand und ihrem imposanten Fahrzeugpark inklusive Reisebussen an ihre Grenzen stösst. In der top-modern eingerichteten Leitstelle konnte der laufende Busverkehr live beobachtet werden. An diesem Abend störungsfrei...!