Geschichte

Förderung und Erhaltung der liberalen Ideale seit über 35 Jahren

Die Gründung der Liberalen Förderungsgesellschaft Kriens (LFG) geht auf das Jahr 1982 zurück. Gründungspräsident Alex Wili erkannte damals die Wichtigkeit einer Gesellschaft zur Förderung und Erhaltung der liberalen Ideale und Grundsätze. Und dies ganz bewusst ausserhalb der Partei-Strukturen. Der Verein soll nebst der ideellen Zwecke finanzielle Mittel der Liberalen Partei Kriens zur Verfügung stellen, um die politische Arbeit in unserer Gemeinde zu unterstützen. LFG-Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag von Fr. 150.– pro Jahr.
Die Gesellschaft steht allen interessierten Bürgern offen und ist explizit nicht an eine Partei-Mitgliedschaft oder an ein politisches Amt gekoppelt.

Bereits in den Gründungsstatuten war unter Art. 2 zu lesen: Die Gesellschaft verbindet ihre Zusammenkünfte mit staatsbürgerlichen Vorträgen und Aussprachen über aktuelle Themen. Diese Zweckbestimmung hat sich bis heute bewährt. So ist die LFG dafür besorgt, dass jeweils anlässlich der Generalversammlung ein Referent mit einem Kurzvortrag zu einem aktuellen Thema aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft auftreten kann. Die nachfolgende Fragerunde ist meist genauso spannend wie das Referat selber. Der zweite Anlass im Vereinsjahr läuft unter dem Titel Werkstattgespräch. Der amtierende Präsident oder die Präsidentin organisiert eine spannende Betriebsbesichtigung, ein Kamingespräch oder einen gehaltvollen Vortrag der wiederum zum Diskurs anregt.

Download
LFG_Statuten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 529.1 KB